Natur Sauerteig-Brot selber backen

Mitten in die Vorbereitungen zum Brotbacken steigen wir ein. Stellen den Sauerteig fertig und kneten unseren Brotteig. Während der Teigruhezeiten gibt es Wissenswertes rund ums Brotbacken und den eigenen Sauerteig.

Am Ende kann jeder sein eigenes Brot fertig gebacken und einen Sauerteigansatz mit nach Hause nehmen.

Brotherstellung

(Backtag – Dauer ca. 4 h)

Den Sauerteig backfertig machen
„Die Sauerteiggeschichte“
Anstellgut
Kleine Mehlkunde
Sauerteigführung
Brot backen
Ein Backtag
Werkzeug
„Ihn“ aufbewahren / sichern
Gesundheit
Rezepte

Brot backen, bei Dir mit Freunden

Du wolltest schon immer mal zu Hause richtiges Brot backen? Deine Freunde haben auch Interesse daran? Dann lade Sie ein und wir backen zusammen – Dein Brot bei Dir.

Teilnehmer: Du und bis zu 5 Freunde

Wo: bei Dir zu Hause, in Deiner Küche, inDeinem Ofen

Was Du brauchst: ein flaches Ofen-Blech.
Das Mehl, einen vorbereitetenSauerteig und alles andere zum Brot backen bringe ich mit.

Das Drumherum: wir bereiten Dein Brot zu und backen es. Während der Teigruhezeiten erzähle ich Wissenswertes über Deinen Sauerteig und das Brotbacken. Ist das Brot fertig, verkosten wir es bei einer Brotzeit. Die Du vorbereiten Kannst. Dabei ist dann Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Über mich

Aufgewachsen in der Bäckerei von Oma und Opa umgab mich stetig der Duft von frisch gebackenem. Besonders gut waren die Momente, wenn die noch warmen Hefeteilchen in den Laden Einzug hielten. Nur noch überboten, stand das heiß gebackene Brot im schmalen Gang zum Laden. Zu heiß um es mit bloßer Hand in die Auslage zu heben. Wer an ihnen Vorbei ging , spürte die in den Laibern gespeicherte Energie und konnte sich, den sich ausbreitenden Röstaromen, nicht entziehen.
Der Betrieb wurde im Dezember 1984 geschlossen. Somit verflog auch der Backduft. Mein Lebensweg führte mich als Elektrotechniker nach München. Dort, in einer kleinen Bäckerei, fand ich ihn wieder. Den Duft, die Brote, alles wie damals in der Kindheit – wunderbar! Jahre später schloss auch sie.
Meine Neugierde, wie Opa Brot selber zu backen, entwickelte sich. Dann, bei einem Besuch in der Heimat, hielt ich noch Überbleibsel und Rezepte aus der Backstube in den Händen. Es ging los! Das erste Brot.